Das neue Stück im Kleinen Haus: Superhero

Das neue Stück im Kleinen Haus für die Spielzeit 2014/15: SUPERHERO von Anthony McCarten und Paul Graham Brown.

Uraufführung am 16. Oktober 2014

WORUM GEHT’S?

superhero_titelbild

Willkommen in Donald Delpes Welt … Er ist vierzehn. Magerer Junge, Schultern so dürr wie Kleiderbügel. Schräger Vogel. Keine Augenbrauen, keine Haare. Gesicht wie eine Pellkartoffel. Stapft mit Schuhen Größe 46 durch Nord-London. Strickmütze tief in die Stirn gezogen, Stöpsel in den Ohren, iPod voll aufgedreht. Keine Chance bei den Mädchen. Und dazu nervige Eltern, ein bescheuerter älterer Bruder. Und das Allerschlimmste: Er hat Krebs, und es sieht nicht gut aus. Es wäre eine richtige Scheiß-Welt, wäre da nicht … MIRACULOUSMAN, der von Donald erfundene Superheld, unverwundbar, unbesiegbar, dessen Abenteuer er in seine Kladde zeichnet. Seinen ewigen Kampf gegen den Superschurken GUMMIFINGER, einen wahnsinnigen Arzt. Die Zeit wird knapp … Wie lange er noch zu leben hat, weiß Donald nicht, aber er weiß, daß er nicht als Jungfrau sterben will. Das ist sein Traum. MIRACULOUSMAN hat seine RACHEL, selbst GUMMIFINGER hat seine super-sexy Krankenschwester. Und was hat Donald? Na ja, da ist Shelly, ein süßes Mädchen aus seiner Gegend. Donalds Bruder versorgt ihn sogar mit Tipps, wie er sie anmachen kann, doch es klappt nicht. Sein Bruder ist wirklich ein Idiot. Zeit für Superhelden … Superhelden tauchen immer dann auf, wenn man sie am wenigsten erwartet. Doch anders als in Comic-Büchern tragen sie im wirklichen Leben keine komischen Kostüme mit merkwürdigen Zeichen drauf, sondern sehen ganz gewöhnlich aus. Donald hat das Glück, dass gleich mehrere Supermenschen ihm auf eine Weise helfen, die er nie für möglich gehalten hätte: der verklemmte Klinikpsychologe Adrian, eine wunderschöne Unbekannte namens Tanya und … sogar sein Vater. Aber reicht das, um Donald zu retten? (Quelle: Diogenes – www.felix-bloch-erben.de)

AUFGEMERKT!

Wer einen Blick auf die komplette neue Spielzeit werfen möchte, kann das hier tun: saison1415.staatstheater-wiesbaden.de

Kommentar verfassen